Heute möchte ich euch von unseren Neuaufnahmen berichten.
Heute möchte ich euch von unseren Neuaufnahmen berichten.

Heute möchte ich euch von unseren Neuaufnahmen berichten.

Heute ging ein Notruf aus Achern ein, Igel mit Seil um den Hals gefunden. Die Finderin hat die Igelin während der Arbeitszeit gefunden, war beim Tierarzt und das Seil konnte entfernt und direkt mit Antibiotikum gestartet werden. Denn die Igeldame riecht man 10 km gegen den Wind. Alles vereitert, das Seil war verwachsen und hat tiefe Wunden hinterlassen. Abgemagert bis auf die Knochen und heftige Atemgeräusche. Danke an Michael und Patricia für die Fahrerkette zu uns nach Kappel. Am Montag müssen wir dringend in den OP und die Wunden versorgen. Jetzt liegt sie erstmal mit Schmerzmittel versorgt im Inkubator.

Sie sucht einen Namenspaten.

Wer mag für sie die Grundversorgung übernehmen und mit 15€ helfen und ihr einen Namen geben?

Nr.23/2024 ist vorübergehend, bis zur Stabilisierung, aus dem Tierheim Kehl bei uns. Henrietta benötigt einen Inkubator um die Körpertemperatur zu halten und kämpft mit Giardien- Befall (Durchfälle) um ihr Leben.

Nr. 22/24 irrte in Kippenheim-Weiler umher und wurde von ihren Finderinnen Kiwi  getauft. Heute durfte sie aus dem Inkubator ausziehen und wird nun wieder von Susi versorgt. Ihr hochgradier Innenparasiten Befall und Nahrungsmangel hätten ihr fast das Leben gekostet.
Viele Grüße Geraldine
Wir freuen uns über jede Unterstützung