Tier des Jahres 2024 – der Igel
Tier des Jahres 2024 – der Igel

Tier des Jahres 2024 – der Igel

Der Braunbrustigel (Erinaceus europaeus) ist das Tier des Jahres 2024. In diesem Jahr hatten wir unseren Spenderinnen und Spendern drei tierische Stadtbewohner zur Wahl gestellt. Der Igel konnte sich klar gegen die Mitbewerber Eichhörnchen und Rotfuchs durchsetzen. Damit hat ein Wildtier die Wahl zum Tier des Jahres gewonnen, das wohl jedes Kind kennt – das es aber in unserer Kulturlandschaft immer schwerer hat.

Der Igel findet immer weniger passenden Lebensraum. Auf dem Land haben aufgeräumte Agrarlandschaften die früher üblichen Hecken, Gehölze und artenreichen Magerwiesen verdrängt.

Mehr Abwechslung bieten naturnahe Gärten und Grünanlagen in Siedlungsgebieten. Inzwischen gibt es Schätzungen zufolge in Städten bis zu neunmal so viele Igel wie auf dem Land. Aber auch hier hat es der Igel immer schwerer. Denn täglich werden Flächen versiegelt, und in Wohnstraßen breiten sich sterile Schottergärten aus.

Wie viele Igel es in Deutschland gibt, ist nicht bekannt. Wildtierexperten sehen aber mit Sorge, dass der Bestand hierzulande offenbar schleichend abnimmt.

Der Igel wird auf der Roten Liste der Säugetiere Deutschlands in der Kategorie „Vorwarnliste“ geführt. Bleibt der negative Einfluss des Menschen auf den Braunbrustigel bestehen, ist zu erwarten, dass die Art in naher Zukunft in die Kategorie „Gefährdet“ hochgestuft werden muss.

Mehr über den Igel erfahrt ihr im Beitrag auf unserer Website: https://bit.ly/tier-des-jahres-2024